Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Haus gegen Haftungsansprüche versichern

Wenn im Umfeld Ihres Hauses etwas passiert, für das Sie als Besitzer die Verantwortung tragen, kann es schnell zu hohen Schadensforderungen kommen - die Haftpflichtversicherung sichert hier ab.

Haftpflichtschäden werden von allen Versicherungsexperten und Verbraucherschützern gleichermaßen als potenziell existenzbedrohend eingestuft. Deshalb gilt der dringende Rat: Auch für Schäden aus der Immobilie sollten Sie sich gut versichern.

Haftpflichtversicherung für Hausbesitzer

Stellen Sie sich vor, ein vor Ihrem Haus geparktes Auto wird durch einen herabfallenden Dachziegel beschädigt. Oder schlimmstenfalls kommt sogar eine Person zu Schaden. Ihr Haus ist dann der Versucher und als Eigentümer tragen Sie die Verantwortung - sehr hohe Schadensersatzforderungen können dann auf Sie zukommen. Dagegen sollten Sie sich absichern - ein Überblick:

  • Grundbesitzerhaftpflichtversicherung: Sofern Sie eine Immobilie vermieten, greift die Grundbesitzerhaftpflichtversicherung für Sie. Sie müssen diese Versicherung separat abschließen.
  • Private Haftpflichtversicherung: Als Selbstnutzer Ihrer Immobilie brauchen Sie in der Regel keine separate Haftpflichtversicherung abschließen, sondern sollten Ihre private Haftpflichtversicherung ausweiten, sofern sie nicht ohnehin schon in ausreichendem Maße Ihren Immobilienbesitz absichert.
  • Versicherung bei Eigentumswohnungen: Bei Eigentumswohnung haftet die Wohneigentumsgemeinschaft bei Haftungsschäden. Dementsprechend muss sich der Vertreter dieser Gemeinschaft um die Versicherung kümmern, in der Regel also der Verwalter. Dies ist in § 21 Absatz 5 Punkt 3 des Wohneigentumsgesetzes sogar ausdrücklich so geregelt. Kontrollieren Sie dennoch über den Beirat, ob eine gute Versicherung abgeschlossen wurde.
  • Deckungssummen: Verbraucherschützer raten zu einer Deckungssumme bei den Haftpflichtversicherungen von mindestens fünf Millionen Euro, besser mehr. Meistens kostet eine höhere Deckungssumme kaum mehr Geld - weshalb sich eine möglichst hohe Absicherung fast immer lohnt.

Unabhängig davon, dass diese Haftpflichtversicherungen für Sie sehr wichtig sind, kosten sie auch noch nicht sonderlich viel Geld. Auch deshalb sollten Sie nicht darauf verzichten.

Praxistipp:

Ein Preis- und Konditionenvergleich bei Haftpflichtversicherungen lohnt sich. Und wenn Sie schon einen älteren Vertrag besitzen, sollten Sie auch diesen überprüfen. Denn die Deckungssummen und auch Leistungen werden oftmals deutlich verbessert.

© 02/2019, Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Ein Service der DSL Bank.